Hamburger GC Falkenstein.

Zwei Deutsche Meisterschaften in Hamburg

Bei den Senioren begrüßt der traditionsreiche Hamburger Golf-Club Falkenstein bis zu 78 Herren und 42 Damen der Jahrgänge 1956 bzw. 1961 und älter, die um Gold, Silber und Bronze kämpfen werden. Drei Turniertage mit jeweils 18 Löchern müssen im Zählspiel absolviert werden, wobei nur die besten zwei Drittel des Feldes die Finalrunde am Sonntag bestreiten dürfen. Sowohl Dr. Cornelia Schmidt-Stützle (Stuttgarter GC Solitude) als auch Hans-Günter Reiter (GK Braunschweig) treten an, um den möglichen dritten Titel in Folge zu schaffen: Sie siegten beide schon 2009 und 2010.

Ebenfalls bis zu 78 Herren und 42 Damen der jüngeren Generation der Jungesenioren und Jungseniorinnen (Jahrgang 1976 und älter) kämpfen am gleichen Wochenende in zwei Turnierrunden im Golf-Club auf der Wendlohe im Norden Hamburgs. Am Samstag und am Sonntag werden die Teilnehmer jeweils eine 18-Löcher Runde spielen. Auch hier gehen die entsprechenden Titelverteidiger, Martin Birkholz (G&LC Schmitzhof) und Tatjana Pietsch vom Hamburger GC, an den Start.

Am Sonntag, den 19. Juni wird in beiden Austragungsorten gegen 15.00 Uhr feststehen, wer den Wanderpokal und die Goldmedaille in den Händen halten darf.

Der Meldeschluss ist für beide Meisterschaften auf den 6. Juni terminiert. Ab dann wird endgültig fest stehen, wie stark das Teilnehmerfeld sein wird und welche viel versprechenden Titelaspiranten teilnehmen werden.

Livescoring, täglich mehrere Berichte, Startzeiten und eine umfangreiche Fotogalerie gibt es während der Turniertage auf www.golf.de/dgv zu finden.