Gute Form der ersten Runde nicht bestätigt: Alex Cejka

Zwei über Par: Cejka fällt nach schwacher Runde zurück

Palm Harbor (SID) – Der deutsche Golfprofi Alex Cejka hat beim Turnier in Palm Harbor (Florida) seine starke Form der ersten Runde nicht bestätigen können. Bei der US-Tour-Veranstaltung auf dem Par-71-Kurs im Innisbrook Resort spielte der 44-Jährige am Freitag eine 73er-Runde und fiel auf Platz 15 zurück. Cejka hatte zum Auftakt eine 67 gespielt und damit Platz vier belegt, insgesamt hat er nun 140 Schläge auf dem Konto.

Die Führung nach der Hälfte des Turniers übernahm Brendon de Jonge aus Simbabwe mit insgesamt 136 Schlägen.

Bei dem mit 5,9 Millionen Dollar dotierten Turnier ist der in Las Vegas lebende Cejka der einzige deutsche Starter. In der Vorwoche hatte der gebürtige Tscheche bei der Puerto Rico Open erstmals auf der Tour triumphiert und sich damit die Spielberechtigung für die kommenden beiden Jahre gesichert.