Cejka fällt in Palm Harbor auf Platz 34 zurück

Zwei über Par: Cejka fällt weiter zurück

Palm Harbor (SID) – Der deutsche Golfprofi Alex Cejka hat beim Turnier in Palm Harbor/Florida auch auf der dritten Runde enttäuscht. Bei der US-Tour-Veranstaltung auf dem Par-71-Kurs im Innisbrook Resort spielte der 44-Jährige am Samstag wie schon einen Tag zuvor eine 73er-Runde, mit insgesamt 213 Schlägen fiel der Münchner auf Platz 34 zurück. Zum Auftakt am Donnerstag hatte Cejka dank einer 67 noch auf eine Top-Platzierung hoffen dürfen.

Die Führung vor der Schlussrunde übernahm Ryan Moore (204), mit einem Schlag Rückstand folgt sein US-Landsmann Jordan Spieth (205). Bei dem mit 5,9 Millionen Dollar dotierten Turnier ist der in Las Vegas lebende Cejka der einzige deutsche Starter. In der Vorwoche hatte der gebürtige Tscheche bei der Puerto Rico Open erstmals auf der Tour triumphiert und sich damit die Spielberechtigung für die kommenden beiden Jahre gesichert.