Luiten gelang bei der Championship ein Hole-in-One

Luiten gelingt Hole-in-One bei PGA Championship

Charlotte (SID) – Der niederländische Golfprofi Joost Luiten hat für das erste Hole-in-One bei der US PGA Championship seit 2013 gesorgt. Der 31-Jährige versenkte den Ball am vierten Loch, einer Par-3-Anlage, aus 165 m mit nur einem Schlag. Das bislang letzte Hole-in-One bei dem Major hatte der Südafrikaner Tim Clark vor vier Jahren geschafft.

Chancen auf eine Top-Platzierung hatte Luiten in Charlotte/North Carolina allerdings schon vor seinem Kunststück nicht mehr. Der Niederländer war am zehnten Loch gestartet und lag vor allem wegen eines Triple-Bogey auf der 16 bereits weit zurück.