Österreicher Straka rutscht nach Traum-Debüt ab

US-Tour: Straka spielte am zweiten Tag durchschnittlich.

Napa (SID) – Der österreichische Golfprofi Sepp Straka ist nach seinem Traumdebüt auf der US PGA Tour am Ende nur auf Rang 46 gekommen. Den Sieg im Stechen ging an den US Amerikaner Kevin Tway.

Der Wiener ist seit 2016 Profi, spielte seit 2017 auf der zweitklassigen Web.com-Tour, wo er in diesem Jahr in Kansas einen Sieg feierte.

Die 63 vom Auftakt in Napa war seine bislang niedrigste Runde als Professional. Straka hatte erst vor einer Woche als erster Österreicher die Spielberechtigung für die US-Tour erhalten.

Der Münchner Stephan Jäger (142) scheiterte beim mit 6,4 Millionen Dollar dotierten Turnier nach einer 72 am Freitag um einen Schlag am Cut.