Martin Kaymer rutscht in der Weltrangliste weiter ab

Players Championship: Kaymer solide, Johnson stark

Ponte Vedra Beach (SID) – Deutschlands bester Golfer Martin Kaymer (Mettmann) hat trotz eines soliden Starts bei der Players Championship bereits einen beträchtlichen Rückstand auf die Spitze. Der Sieger von 2014 spielte auf der ersten Runde in Ponte Vedra Beach/Florida eine 71 und lag damit einen Schlag unter Par. Die Führung teilten sich gleich sechs Profis um den Weltranglistenersten Dustin Johnson (USA), die den Kurs mit jeweils 66 Schlägen bewältigten.

Beim mit 10,5 Millionen Dollar dotierten „fünften Major der Saison“ belegt Kaymer mit seiner Auftaktleistung zunächst den 55. Platz. Der 33-Jährige hatte nach seinem Triumph vor vier Jahren bei der Players auch kurz darauf die US Open gewonnen. Seitdem wartet der Rheinländer auf einen Toursieg. In der Weltrangliste ist er inzwischen sogar aus den Top 100 gefallen.

Superstar Tiger Woods (USA) spielte am Donnerstag eine Par-Runde und fand sich auf dem 69. Platz ein. Kim Si Woo, Überraschungssieger des Vorjahres, startete dagegen stark und lag mit einer 67 nur einen Schlag hinter den Führenden.

Für Dustin Johnson geht es in Ponte Vedra Beach auch um die Verteidigung seiner Spitzenposition in der Weltrangliste. Zwei seiner Konkurrenten sind ihm in Florida dicht auf den Fersen. Der Spanier Jon Rahm (3. der Weltrangliste) und der Engländer Justin Rose (5.) spielten zum Auftakt eine 68. Der Weltranglistenzweite Justin Thomas (73) und Jordan Spieth (4./75) enttäuschten dagegen.

„Ich will die Nummer eins auf jeden Fall halten, aber ich habe noch drei Tage Golf vor mir“, sagte Johnson, der seit 64 Wochen das Ranking anführt: „Ich werde sehr gut spielen müssen, um es zu schaffen.“