RBC Heritage: Kaymer rutscht ab

Kaymer nur knapp im Cut

Hilton Head (SID) – Golfprofi Martin Kaymer (Mettmann) hat nach einer schwächeren zweiten Runde beim RBC Heritage in Hilton Head/South Carolina nur knapp den Cut geschafft. Die deutsche Nummer eins spielte auf dem Par-71-Platz eine 73, mit insgesamt 142 Schlägen blieb er um nur einen Schlag über dem Strich.

Kaymer hatte wegen einer Mitte Februar erlittenen Handgelenksverletzung vor dem US Masters vergangene Woche kaum Spielpraxis gesammelt, beim Major in Augusta/Georgia belegte er dann den 48. Rang. Der 33-Jährige unterzieht sich weiterhin Behandlungen, im Spiel bereite ihm das Handgelenk jedoch keine Probleme mehr, so Kaymer.

In Abwesenheit von Masterssieger Patrick Reed führt dessen US-Landsmann Bryson DeChambeau nach der zweiten Runde mit 132 Schlägen. Es folgen der Südkoreaner Kim Si-woo und der Engländer Ian Poulter mit jeweils einem Schlag Rückstand.