Caroline Masson liegt mit Europa klar im Hintertreffen

Solheim Cup: Masson mit Europa im Hintertreffen

Des Moines (SID) – Die deutsche Profigolferin Caroline Masson (Gladbeck) liegt mit der europäischen Mannschaft beim 15. Solheim Cup gegen den Gastgeber USA klar im Hintertreffen. Die 28-Jährige verlor beim Teamwettbewerb am Samstag auch ihr drittes Match auf dem Platz des Des Moines Golf and Country Clubs in Iowa. Europa hat angesichts eines Rückstands von 5,5:10,5 kaum noch eine Chance auf den Pokal.

An der Seite von Jodi Ewart Shadoff (England) unterlag Masson dem US-Duo Lexi Thompson/Cristie Kerr im Foursome deutlich mit 5 und 3. Beim Foursome schlagen beide Spielerinnen abwechselnd denselben Ball, das Duo mit weniger Schlägen gewinnt das Loch. 5 und 3 bedeutet eine uneinholbare Führung von fünf Punkten bei nur noch drei zu spielenden Löchern.

Im Fourball, bei dem jede Golferin normal ihre Bahn spielt und die niedrige Schlagzahl in die Wertung kommt, wurde Masson nicht eingesetzt.

Europa hat zuletzt 2013 beim Pendant zum Ryder Cup triumphiert. Es benötigt als Herausforderer 14,5 der 28 zu vergebenden Punkte zum Sieg, den USA als Titelverteidiger reichen hingegen 14 zum insgesamt 10. Erfolg.