Tiger Woods: Ein Hole-in-one für die Ewigkeit!

Ein Hole-in-one sieht man öfters bei den Profis, nirgendwo auf der Tour wird es allerdings so bejubelt wie bei den am kommenden Donnerstag startenden Waste Management Open im TPC Scottsdale, Arizona. Titelverteidiger ist der Japaner Hideki Matsuyama, aber dies sei hier nur eine Randnotiz, schaut man auf die letzten Jahre des aus Zuschauersicht lautesten und spektakulärsten Turniers der PGA Tour zurück.

Tiger Woods an Loch 16 im TPC Scottsdale, Arizona. Das meist bejubelte Par 3 der US PGA Tour (Foto Credit: Scott Halleran/Getty Images)

Tiger Woods an Loch 16 im TPC Scottsdale, Arizona. Das meist bejubelte Par 3 der US PGA Tour (Foto Credit: Scott Halleran/Getty Images)

Besonders an Loch 16, einem Par 3, verlieren Zuschauer und Golfer regelmäßig die Nerven. Das legendärste Ass schlug hier 1997 im zarten Alter von 21 kein geringerer als Tiger Woods, dessen Fans der ehemaligen Nummer 1 danach fast auf die Pelle rückten. Erst schrien und jubelten die Zuschauer, dann flogen Bierdosen auf die Spielbahn – an sich unvorstellbar bei einem Golfturnier, bei der Waste Management Open ganz normal. Kommenden Donnerstag geht es wieder los, leider ohne Tiger. Der US-Amerikaner teet mit Danny Willet, Matthew Fitzpatrick bei der Omega Dubai Desert Classic auf.