Zufrieden: Tiger Woods

Woods beendet Turnier schmerzfrei: „Alles sehr positiv“

San Diego (SID) – Golfstar Tiger Woods hat erstmals seit mehr als zwei Jahren wieder ein Turnier auf der US-Tour zu Ende gespielt. „Es war alles sehr positiv“, sagte der frühere Weltranglistenerste nach seinem 23. Platz in La Jolla/Kalifornien. Der 42-Jährige hatte an seinem mehrfach operierten Rücken keinerlei Schmerzen.

Zum Abschluss gelang dem Amerikaner eine Par-72-Runde, insgesamt benötigte Woods 285 Schläge. „Heute habe ich viel besser gespielt“, sagte der 14-malige Major-Sieger nach vier Birdies und vier Bogeys: „Die Bedingungen waren schwierig.“ Wind hatte den Golfern das Leben schwer gemacht.

Ein Trio ging am Sonntag nach jeweils 278 Schlägen ins Stechen, aber auch nach dem fünften Extra-Loch lagen Jason Day (Australien), Alex Noren (Schweden) und Ryan Plamer (USA) gleichauf. Wegen einsetzender Dunkelheit wurde abgebrochen, am Montag soll es weitergehen.

Woods war erstmals seit August 2015 bei einem Turnier der US-Tour nach überstandenem Cut am Wochenende im Einsatz. Die Münchner Alex Cejka und Stephan Jäger hatten die zweite Turnierhälfte mit jeweils 144 Schlägen knapp verpasst.