News

BMW International Open – Fakten, Hintergründe, Preisgelder & mehr

Vom 23. bis 26. Juni ist es wieder so weit: Die BMW International Open – kurz BIO – gastiert im Münchner GC Eichenried. Satte 32 Mal wurde das Event der DP World Tour bereits ausgespielt – stets mit einem Top-Teilnehmerfeld und stets unter dem gleichen Namen. Bis 2018 »pendelte« die BMW International Open zwischen dem GC Gut Lärchenhof in Köln und dem Münchner GC Eichenried. Seit 2019 wird dauerhaft in der bayerischen Metropole gespielt.

Stimmung am 18. Grün des GC München Eichenried bei der BMW International Open. (Foto: Getty Images)
Die Golfwelt zu Gast in München – Zuschauer 18. Grün des GC München Eichenried bei der BMW International Open 2019. (Foto: Getty Images)

BMW International Open – Renommiertes Event mit Historie

Von den mittlerweile drei deutschen Profiturnieren der ersten Profi-Ligen stellt die BMW International Open den Höhepunkt dar. Hier werden Traditionen gewahrt und man blickt auf jahrzehntelange Erfahrung zurück. So wird das Turnier »Inhouse« organisiert und die Turnierausrichtung nicht extern an eine Agentur vergeben. Und das klappt hervorragend, dieses Jahr dann zum 33. Mal.

Auf unserem Instagram-Kanal halten wir Sie über die BMW International Open 2022 auf dem Laufenden.

Austragungsort der BMW International Open

Zum vierten Mal in Folge wird die BMW International Open im GC München Eichenried ausgetragen. Alle Infos zum Turnierplatz einschließlich dem gesamten Bahnenverlauf gibt es hier.

Zuschauerfreundlich

Der Leading Golf Club Eichenried ist mit seiner 27-Löcher-Anlage der perfekte Austragungsort für ein derartiges Großevent wie die BMW International Open. Die Infrastruktur passt. Sowohl am Turniergelände kann geparkt werden oder wer will, kann den kostenlosen Shuttle nutzen, der eigens an den Turniertagen Donnerstag bis Sonntag von 7 bis 20 Uhr von der S-Bahn-Station Ismaning zur BMW International Open fährt.

Starkes Preisgeld bei der BMW International Open

Die BMW International Open 2022 ist mit einem Preisgeld von zwei Millionen Euro dotiert. Damit handelt es sich um das höchstdotierte deutsche Turnier im Profigolf sind. An den Sieger gehen 333.330 Euro.

Brachte Glamour zur BMW International Open nach München Eichenried: Der Norwegische Exportschlager Viktor Hovland gewann 2021. Wird aber dieses Jahr seinen Titel nicht verteidigen. (Foto: Getty Images)

Beliebtes Turnier der Stars

Zahlreiche Weltstars schlugen bei diesem renommierten Turnier bereits ab. Alleine der Blick auf die Siegerliste gleicht dem »Who is who« des Golf: Thomas Bjørn (DEN), John Daly (USA), Lee Westwood (ENG), Miguel Ángel Jiménez (ESP), »the Big Easy« Ernie Els (RSA) und auch der Ryder-Cup-Kapitän 2023 Henrik Stenson (SWE) waren hier bereits siegreich.

Freudentaumel – Bei der BMW International Open 2019 holt sich der Italiener Andrea Pavan seinen vorerst letzten DP Wolrd Tour Titel (ehemals European Tour). (Foto: Getty Images).

Die Sieger der letzten Jahre

2021: Viktor Hovland (NOR)
2020: — Pandemiebedingt keine BIO —
2019: Andrea Pavan (ITA)
2018: Matt Wallace (ENG)
2017: Andrés Fabián Romero (ARG)
2016: Henrik Stenson (SWE)
2015: Pablo Larrazábal (ESP)
2014: Fabrizio Zanotti (PAR)
2013: Ernie Els (RSA)
2012: Danny Willett (ENG)
2011: Pablo Larrazábal (ESP)
2010: David Horsey (ENG)
2009: Nick Dougherty (ENG)
2008: Martin Kaymer (GER)
2007: Niclas Fasth (SWE)
2006: Henrik Stenson (SWE)
2005: David Howell (ENG)

Erstes Turnier vor heimischem Publikum – nachdem Martin Kaymer verletzungsbedingt vor wenigen Wochen in Hamburg kurzfristig zurückziehen musste, wird er dieses Jahr erstmalig vor deutschem Publikum abschlagen und bei der BMW International Open 2022 dabei sein. (Foto: Getty Images)

Dieses Jahr bei der BMW International Open 2022 dabei

Auch dieses Jahr gehen erstklassige Stars in Eichenried an den Abschlag – unter ihnen diverse Major-Sieger: Sergio García (Masters 2017), Louis Oosthuizen (The Open 2010) und Martin Kaymer (PGA Championship 2010, US Open 2014). Martin Kaymer ist übrigens auch ein BMW International Open Champion, er gewann 2008. Fans dürfen sich auch auf Österreichs Bernd Wiesberger und Rafa Cabrera Bello (ESP) freuen.

Gerne in München dabei – Der Südafrikaner Daniel van Tonder mit Frau und Caddie Aby. Die Beiden kommen gerne zur BMW International Open nach Eichenried. (Foto: Getty Images)

Kalle Samooja (FIN), der frisch gekürte Champion der Porsche European Open 2022 in Hamburg wird vor deutschem Publikum zeigen können, ob er auch in München oben wird mitspielen können. Titelverteidiger Viktor Hovland wird leider nicht dabei sein.

Deutsche Starter bei der BMW International Open 2022

Aus dem deutschen Lager werden Max Kieffer, Marcel Siem, »DP World Tour Rookie of the Year« Matti Schmid, Jannik De Bruyn, Nicolai von Dellingshausen, Yannik Paul, Marcel Schneider, Hurly Long, Sebastian Heisele, Max Schmitt, Tim Vahlenkamp, Max Rottluff, Maximilian Herrmann und der Berliner Philipp Mejow mit dabei sein.

Aus dem Amateur-Lager sind eingeladen: Anton Albers und Jonas Baumgartner.

Stimmmung! Bei der BMW International Open gibt es Jahr für Jahr unzählige, treue Volunteers, die sich für einen reibungslosen Turnierablauf einsetzen. (Foto: Getty Images)
Stimmmung! Bei der BMW International Open gibt es Jahr für Jahr unzählige, treue Volunteers, die sich für einen reibungslosen Turnierablauf einsetzen. (Foto: Getty Images)

Bewegtbild/TV-Zeiten

In Deutschland und Österreich gibt es mehrere Optionen, die BMW International Open live zu verfolgen. Auf dem Privatsender Sky wird die BMW International Open jeweils am Donnerstag und Freitag von 12:30 bis 18 Uhr live übertragen. Am Samstag und Sonntag startet die Übertragung jeweils um 13:30 Uhr.

Auf bmw-golfsport.com gibt es zusätzlich täglich einen „Par-3-Livestream“ von der 2. und von der 17. Spielbahn (Hole-in-One Award). Sport1 bietet am Mittwoch- und Donnerstagabend eine „Highlight Show“ an, die live ausgestrahlt wird. Mehr Infos hier.

Livestream

Pünktlich zum Turnierstart am Donnerstag wird ein Livestream freigeschaltet werden. Livestream & digital Experience – alles auf einen Blick. Mehr Infos gibt’s hier.