U.S. Open – Round Three

Sergio Garcia kommt nach München

Sergio Garcia ist der amtierende US-Masters-Champion, der nach seinem ersten Majorsieg ordentlich herumgereicht wurde. Ab morgen ist der Spanier einer der Stargäste bei der BMW International Open im Golfclub Eichenried. Auch alle deutschen Tour-Pros kommen nach München. 

Es ist genauso wie in anderen Bereichen des Lebens: Rechtzeitiges Erscheinen sichert die attraktivsten Plätze. Oder, in diesem Fall, sehr frühes und feinfühliges Kümmern garantiert die besten Profis! Und deshalb liest sich die Startliste der 29. BMW International Open fast schon von selbst vor: Sergio Garcia kommt, der amtierende US-Masters-Champion. Der Schwede Henrik Stenson wird in Eichenried auflaufen, der im vergangenen Jahr die Open in Troon so souverän gewann wie vielleicht nur ein oder zwei Spieler vor ihm seit 1860!

Sergio Garcia kommt nach München

Auch Martin Kaymer, der zweifache Majorsieger aus Mettmann, hat zugesagt. Einmal pro Jahr muss er in seinem Heimatland bei einem Turnier spielen, um seine European-Tour-Karte zu behalten; das gilt für alle Professionals und ist quasi deren Arbeitsberechtigung. Nach momentaner Planung wird es Kaymers einziger Auftritt des Jahres in Deutschland bleiben.

„Die deutschen Golffans dürfen sich bei der BMW International Open 2017 auf Weltklasse-Sport freuen“, sagt Friedrich Edel, Leiter Sportmarketing BMW Deutschland. „Wir sind stolz, dass wir in Henrik Stenson und Sergio Garcia die amtierenden Champions der beiden prestigeträchtigsten Majors sowie in Martin Kaymer Deutschlands Top-Golfer präsentieren können. Insgesamt ist das Spielerfeld hochkarätig besetzt. Ernie Els, José Maria Olazábal, Thomas Bjørn, Bernd Wiesberger und Tommy Fleetwood sorgen zusammen mit der vollständig versammelten deutschen Golfelite für eine attraktive Mischung aus Legenden und aufstrebenden Pros.“

ABU DHABI, UNITED ARAB EMIRATES - JANUARY 22: Tommy Fleetwood of England celebrates with the winners trophy after the final round of the Abu Dhabi HSBC Championship at Abu Dhabi Golf Club on January 22, 2017 in Abu Dhabi, United Arab Emirates. (Photo by Ross Kinnaird/Getty Images)

Beim 25. Jubiläum des Traditionsturniers vor vier Jahren lieferten sich Els und Bjørn in der Finalrunde ein intensives Duell, an dessen Ende sich der viermalige Major-Sieger aus Südafrika durchsetzte und seinen ersten BMW-Titel feiern konnte. Bjørn verpasste damals seinen dritten Triumph bei der BMW International Open nach 2000 und 2002 nur knapp, wird also in diesem Jahr einen erneuten Anlauf auf den Hattrick nehmen.

Genauso wie Pablo Larrazábal (2011, 2015) und eben Henrik Stenson (2006, 2016). Martin Kaymer hat in Eichenried auch schon einmal gewonnen: 2008, als er mit optisch noch jugendlichen 23 Jahren und sechs Schlägen Vorsprung in die letzte Runde ging, das Zittern bekam… und es im Stechen rechtzeitig entsorgte, um den Dänen Anders Hansen auszubremsen.

Sergio Garcia ist in München dann auch ’mal dran!

Mit ungebremstem Selbstvertrauen werden sich auch der Österreicher Bernd Wiesberger und Tommy Fleetwood in Münchens Norden einfinden. Beide haben sich vor wenigen Wochen beim Shenzhen International in China duelliert, wo Wiesberger das Stechen gegen den Engländer gewann. Der aber war nicht zu betrübt, weil er davor schon einen wichtigeren Titel eingesammelt hatte, als er bei der Abu Dhabi Golf Championship den Weltranglistenersten Dustin Johnson (USA) auf den zweiten Platz verwies.