Long Driver Martin Borgmeier bei SAT.1-Abenteuershow „The Mole“ dabei

world long drive roc city rumble: Season 2019

Der deutsche Long Driver Martin Borgmeier ist seit vergangener Woche bei der neuen SAT.1-Abenteuershow „The Mole“ dabei. Durch seinen Auftritt erhofft er sich, Long Drive und Golf in ein anderes Licht zu rücken.

Martin Borgmeier widmet sein Leben seit gut zwei Jahren dem Long Drive. Als professioneller Long Driver nimmt der Deutsche seit 2018 regelmäßig an World Long Drive Wettbewerben teil und konnte bislang schon einige Siege feiern. Natürlich nimmt der Sport einen Großteil seines Lebens ein, denn Martin trainiert fast täglich auf der Driving Range, dem Simulator oder im Fitnessstudio. Auch in seiner Freizeit dreht sich bei ihm alles um Long Drive. Der aktuell Neunte der Weltrangliste und damit beste Europäer hat er es sich zur Aufgabe gemacht, den Long Drive Sport in Deutschland und Europa zu fördern.

Die Show „The Mole“

Doch nun macht Martin Borgmeier nicht nur im Long Drive auf sich aufmerksam. Seit vergangener Woche ist er ein Teil der neuen SAT.1-Abenteuershow „The Mole“ („der Maulwurf“). Für die Dreharbeiten ging es auf dem südamerikanischen Kontinent nach Argentinien. Das Preisgeld von insgesamt bis zu 100.000 Euro lockte zehn ganz unterschiedliche Charaktere als Kandidaten in die Show. Die Teilnehmer kämpfen sich in atemberaubenden Herausforderungen quer durch Argentinien. Je besser die Kandidaten als Team zusammenarbeiten, desto größer ist der Gewinn für den Sieger der Staffel. Unter den Kandidaten befindet sich jedoch ein Mole, auf Deutsch: Ein Maulwurf. Dieser versucht im Laufe der Sendung immer wieder seine Mitstreiter unbemerkt auf eine falsche Fährte zu locken und die Aktivitäten zu sabotieren.

Der Clou der Show: Nicht die gemeisterten Herausforderungen bringen die Kandidaten weiter, sondern ihre Menschenkenntnis. Zum Ende einer jeden Folge müssen die Teilnehmer einen Test mit 20 Fragen überstehen. Im Test geht es um die Identität des Maulwurfs. Der Maulwurf selbst kann natürlich alle Fragen richtig beantworten, denn er kennt seine Identität genau. Mit diesem Verfahren wird sichergestellt, dass der Mole bis zum Finale in der Show bleibt. Nur wer den Test besteht kommt in die nächste Runde und kann am Ende als Sieger hervorgehen und das Preisgeld mit nach Hause nehmen. Jede Woche muss der Kandidat mit den wenigsten richtigen Antworten die Show verlassen. In der ersten Woche traf es Berufskraftfahrer Udo. Unser Long Driver Martin Borgmeier ist also noch dabei.

Borgmeiers Rolle in der Show

Bereits vor Beginn der Ausstrahlungen wurden die Kandidaten auf der Internetseite von SAT.1 vorgestellt. Dort sagte Martin über sich selbst aus, dass er ein Leader-Typ ist. Eine gute Menschenkenntnis und der feste Wille ein Ziel zu erreichen, sind für ihn der Schlüssel zum Erfolg. Schon in der ersten Folge machte Martin seine Worte deutlich, übernahm einige Male das Kommando und führte die Gruppe damit zum Erfolg. Den finalen Test bestand er ebenfalls und ist damit auch in dieser Woche wieder dabei. In einem exklusiven Video-Interview mit dem GOLF MAGAZIN verriet Borgmeier: „Ich hoffe, dass sowohl der Long Drive Sport als auch Golf durch die Show eine ganz andere Aufmerksamkeit bekommen und ich diese nutzen kann, um unsere Sportarten zu entwickeln und in einem anderen Licht darzustellen.“ Sollte Borgmeier die Show und damit das Preisgeld gewinnen würde er das komplette Geld für die Entwicklung des Long Drives in Europa stecken.

Der passionierte Escape Room Spieler Borgmeier, der einen Master in Wirtschaftspsychologie hat, sollte also auch in der nächsten Folge gute Karten haben den Maulwurf zu entlarven. Oder ist es ist er vielleicht selbst der Mole?

Die nächste Folge von „The Mole“ läuft schon heute Abend um 20:15 auf SAT.1. Nicht nur die Kandidaten rätseln, wer der Mole ist. Auch als Zuschauer kann man fleißig miträtseln. In der „The Mole“-Facebook-Gruppe können die Zuschauer ihre Fragen an die Kandidaten stellen. Jeder Woche muss sich der am heißesten gehandelte Mole-Kandidat dem Verhör stellen.

Sehen Sie hier den Trailer zur Show: